Hinweise vor dem Kauf eines Seniorenmobils

Hinweise

Unterschied zwischen Ebilo ET1000 und Ebilo ET1000 Slow15

 

  Ebilo ET1000 Ebilo ET1000 Slow15 - Krankenfahrstuhl

max. Geschwindigkeit

 25 km/h  15 km/h

Führerschein

ja, Moped-Führerschein oder Führerschein Klasse B (nicht notwendig, wenn Sie vor dem 01.04.1965 geboren sind) nein, Mindesalter 15 Jahre

Helmpflicht

 ja  nein 

Haftpflichtversicherung

 ja (Mofakennzeichen)  ja (Mofakennzeichen)

Wo fahren?

Straße                                                               

auf für Mofa freigegebenen Radwegen

Fußweg / Geweg / Bürgersteig (Schrittgeschwindigkeit 6 km/h) 

wenn kein Fußweg vorhanden, dann auf der Straße

auf für Mofa freigegebenen Radwegen

Heckmarkierungstafel

 nein  ja 

 

 

Auszug aus unserem Handbuch

Hinweise zur Sicherheit

 

Hinweise zur Sicherheit
|| Bestimmungsgemäßer Gebrauch

In diesem Kapitel sind alle sicherheitsrelevanten Informationen zu finden. Lesen Sie vor dem Gebrauch dieses Kapitel gründlich durch und beachten Sie die Hinweise beim Gebrauch des Fahrzeugs.

 

2.1 Bestimmungsgemäßer Gebrauch

Der Ebilo® ET 1000 ist ein Personentransportmittel, das ohne fossile Brennstoffe betrieben wird. Es ist vorwiegend für Senioren oder Menschen mit körperlicher Einschränkung konzipiert. Der Ebilo® ET 1000 dient ausschließlich der Beförderung einer sitzenden Person und Gepäck im Topcase oder im Kofferraum.

Der Ebilo® ET 1000 ist technisch ausschließlich für den oben beschriebenen Gebrauch konzipiert und darf ausschließlich zu diesem Zweck eingesetzt und betrieben werden. Jeder andere oder darüber hinausgehende Gebrauch des Fahrzeugs oder seines Zubehörs gilt als nicht bestimmungsgemäß.

 

Hinweise zur Sicherheit
|| Vorhersehbare Fehlanwendung

Für Personen- oder Sachschäden, die durch einen nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch des Fahrzeugs oder seines Zubehörs verursacht wurden, haftet die Ebilo® GmbH nicht.

 

2.2 Vorhersehbare Fehlanwendung

Eine vorhersehbare Fehlanwendung liegt vor, wenn das Fahrzeug zu einem anderen Zweck verwendet wird als in Kapitel  2.1 beschrieben.

Zu vorhersehbaren Fehleranwendungen zählen u. a.:

das Führen des Ebilo® ET 1000 von Kindern,

der Transport von mehr als einer Person,

der Transport von Gegenständen, die nicht in den dafür vorgesehenen Behältern gelagert werden,

die Montage eines anderen Gepäckkoffers, als das mitgelieferte Topcase und

das Fahren auf Strecken von mehr als 18 % Gefälle.

 

Hinweise zur Sicherheit
|| Qualifikation des Benutzers
 
 
2.3 Qualifikation des Benutzers
 
 
2.3.1 Allgemeine Anforderungen

Der Umgang mit Ebilo® ET 1000 ist grundsätzlich nur Personen gestattet, die den folgenden Anforderungen genügen. Allen anderen Personen ist der Umgang mit dem Fahrzeug untersagt.

Sie haben die Gebrauchsanleitung vollständig gelesen und verstanden.

Sie sind in Besitz einer gültigen Mofa-Prüfbescheinigung. Personen, die vor dem 1. April 1965 geboren wurden, benötigen keine Prüfbescheinigung, müssen aber den Personalausweis mitführen.

Sie sind in Vollbesitz Ihrer geistigen und körperlichen Kräfte.

Sie sind ausgeruht und stehen nicht unter dem Einfluss von Drogen, Alkohol oder Medikamenten, die die Reaktions- und Aufnahmefähigkeit mindern können.

Sie sind zwischen 15 und 100 Jahren alt.

Ihr Körpergewicht beträgt weniger als 120 kg.

 

2.3.2 Körperliche Einschränkungen

Der Ebilo® ET 1000 darf von Personen geführt werden, die einer Gehunfähigkeit oder einer stark ausgeprägten Gehbehinderung unterliegen, wie Lähmungen, Gliedmaßenverlust, Gliedmaßendefekt oder -deformität, Gelenk-kontrakturen oder -schäden.

Der Ebilo® ET 1000 darf nicht von Personen geführt werden, die die folgenden Indikatoren aufweisen:

Funktionsstörungen einer oder beider Arme,

starke Gleichgewichtsstörungen,

starken Einschränkungen der kognitiven Fähigkeiten,

verminderte und nicht ausreichende Sehkraft und

eingeschränkte Wahrnehmung